Sabine Nerge - Eure Yogalehrerin

Mein Weg zum Yoga

Ich liebte das Sofa am Abend und fand, dass mein Beruf schon anstrengend genug ist. Wieso sollte ich mich da abends noch aufraffen und bewegen. Nein, ich brauche das nicht. Mir gehts ja so weit ganz gut und eigentlich........ tja, und da kam der Moment ehrlich mit sich umzugehen. Ich brauchte Bewegung, um den Körper nicht noch weiter einrosten zu lassen. Erste Wehwehchen waren ja spürbar.

 

Gesagt, getan. Die Entscheidung fiel auf Yoga, dank der lieben und überzeugenden Überredungskraft meines Mannes. Günstig, denn der Weg dorthin war nicht weit. Im ersten Jahr musste ich aber immer noch motiviert werden mich aufzuraffen, meine Sachen zu packen und zum Yoga zu gehen. Im zweiten Jahr ist dann der Schalter schon leicht umgekippt, denn da war mir  1x die Woche zu üben schon zu wenig. So wurde es mit jedem Jahr mehr und ich fühlte mich immer besser. So voller Energie. Und auch die Arbeit machte wieder mehr Spaß. Hatte ich einen heftigen Tag hinter mir, dann ab auf die Matte. Nichts hilft da besser!

 

Die Leidenschaft wuchs immer mehr, der Schalter war nun richtig umgelegt und ich sah einen Weg in mein "altes" Berufsumfeld wieder einzutauchen. Also nochmals eine Ausbildung gestartet, um einen Abschluss als Yogalehrerin zu machen. Vorteil dabei waren meine medizinischen Vorkenntnisse und die vergangenen Jahre, in denen ich selbst bereits Yogaübende war. Während dieser Ausbildungszeit hatte ich hervorragende Lehrer, die mir auch heute noch wichtige Ansprechpartner sind. Yoga ist ein Teil meines Lebens geworden und darin liegt der entscheidende Unterschied zu einem klassischen Job.

 

Ich nehme weiterhin an Workshops anderer Yogalehrer, als auch gern anderer Yogastile teil. Dies, um meine eigene Yogapraxis weiter zu fördern und eine Fort- und Weiterbildung aufrecht zu erhalten.

 

Seit 2017 bin ich nun eine, durch die "Zentrale Prüfstelle für Prävention", zertifizierte Yogalehrerin. Und seit 2018 auch AOK-Kooperationspartner, wodurch AOK-Mitglieder in der Lage sind kostenfrei an meinen Yogakursen teilzunehmen. Nähere Informationen dazu bei mir unter dem Reiter "Kursangebote" sowie bei den zuständigen Geschäftsstellen der AOK oder ruf mich einfach an.